Vogelschutz- und Zuchtverein Weiterstadt e.V.
nächster Termin :
Kontakt:
Geschäftsstelle Kreuzstrasse 84 64331 Weiterstadt Tel.: 06150 / 33 49 Fax: 06150 / 96 11 57 E-Mail Geschäftsstelle
Vogelschutz-und Zuchtverein Weiterstadt e.V. Mitglied im Vogelzüchterverband Rhein-Main (LV 04)  AZ - Ortsgruppe Darmstadt
Chronik des Vogelschutz- und Zuchtvereins Weiterstadt e.V.   Die     Ursprünge     des     Vogelschutz-     und     Zuchtvereins     Weiterstadt     müssen     in     dem     hiesigen Kleintierzuchtverein gesucht werden. Dort hat sich im Jahre 1958 eine Abteilung für Vögel gegründet. Bei der Versammlung im Gasthaus "Schöneberger" wurde Friedrich Hahn als 1. Vorsitzender einge- setzt.   Gleichzeitig   legte   man   fest   am   23.   November   1958   eine   Vogelschau   abzuhalten.   Die   Volieren hierzu   wurden   von   dem   befreundeten   Nachbarverein   Griesheim   ausgeliehen.   Der   Erlös   dieser   Aus- stellung wurde zum Bau eigener Volieren verwandt. Am   23.   November   1959   wurde   dann   die   erste   Vogelschau   mit   eigenem   Material   abgehalten.   Im Jahre   1960   entschloss   man   sich   dem   Deutschen   Bund   für   Vogelschutz   als   Ortsgruppe   beizutreten. Dazu war es erforderlich dem Verein einen Namen zu geben. Man einigte sich auf den Namen  Vogelschutz- und Zuchtverein Weiterstadt. Um die Kameradschaft innerhalb des Vereins zu fördern wurde beschlossen, jeden 1. Samstag im Monat zusammenzukommen. Schon damals unterstützte die Gemeinde Weiterstadt unseren Verein mit finanziellen Zuwendungen für die Winterfütterung und sonstige Vogelschutzmaßnahmen. Außerdem wurde uns von der Gemeinde eine Fläche von 7248 qm am "Birkenwäldchen" als Vogel- schutzgebiet zur Verfügung gestellt. 1966 musste man das Gelände wieder abgeben, da auf diesem Gebiet die Bezirkssportanlage er- richtet wurde. Als Ersatz wurde dem Verein die Abtlg 32 des Weiterstädter Gemeindewaldes vom Hess. Forstamt Dornberg zugeteilt. Im Februar 1972 stellte der damalige Bürgermeister Adam Danz dem Verein das neue Vogelschutz- und Lehrgehölz im Anschluss an den Grillplatz im Braunshardter Tännchen vor. Im September 1975 waren die Arbeiten an dem 7600 qm grossen Gelände soweit abgeschlossen das die Übergabe er- folgen konnte. Im gleichen Jahr wurde mit dem Bau der Vogelbeobachtungsstation begonnen. Im Jahr 1976 konnte durch das Ausbringen von ca. 300 Nistkästen im Forst die chemische Schäd- lingsbekämpfung   verhindert   werden.   Die   Schädlinge   waren   innerhalb   von   2   Jahren   bekämpft   bzw. vernichtet. 1978 wurde anlässlich des 20-jährigen Bestehens der erste Tag der offenen Tür im Vogelschutz und Lehrgehölz durchgeführt. Zum   25-jährigen   Bestehen   1983,   1988   und   zum   40-jährigen   Vereinbestehen   1998   wurden   die Landesverbandsmeisterschaften des Deutschen Kanarienzüchterverbandes durchgeführt. Im Jahre 1990 schloss sich die AZ-Ortsgruppe Darmstadt dem Verein an. Seit dem trägt der Verein den Namen " Vogelschutz- und Zuchtverein Weiterstadt - AZ Ortsgruppe Darmstadt ". Im Jahre 1994 wurde der Verein in das Vereinsregister eingetragen. Im Rahmen der Vogelschutzarbeit wurde 1997 ein 3500 qm großes Grundstück erworben und mit ca. 2500 heimischen Sträuchern bepflanzt. 2001 wurden auf einem uns von der Stadt Weiterstadt in Erbpacht überlassenen Gelände, gegenüber dem Gelände des Kleintierzuchtvereins, 4 Fertiggaragen als Lagerräume errichtet. Die   Einnahmen   aus   der   jährlich   in   den   Herbstferien   stattfindenden   Vogelschutz-   und   Vogelschau helfen uns, neben der Unterstützung durch die Stadt Weiterstadt, unsere Arbeiten zu finanzieren.